Batterie-Backup-Systeme für Zuhause

Heimbatterie-Backup-Systeme

Wenn bei Ihnen ein Stromausfall auftritt und es so aussieht, als würde der Strom für längere Zeit ausfallen, sollten Sie möglicherweise in eine Notstromquelle wie ein Batteriesystem oder eine Batterie-Notstromeinheit für zu Hause investieren. In diesem Blog erfahren Sie mehr über Batterie-Backup-Systeme für Zuhause.

Sie können Ihren luftgekühlten Heimgenerator ein paar Stunden lang entweder mit Benzin oder Propangas betreiben, Sie können auch einen teureren flüssigkeitsgekühlten Generator kaufen, um Ihr Licht mehrere Stunden lang eingeschaltet zu lassen, oder einen LiFePO4 (Lithium-Eisen-Generator) kaufen Phosphat)-Batterie als Ihr Heimbatteriespeichersystem, das derzeit auf dem Markt beliebt ist. Aber wenn Stromausfälle an Ihrem Wohnort regelmäßig vorkommen, sollten Sie erwägen, einen Satz Backup-Batterien mit Sonnenkollektoren zu installieren, um Sie mit Strom zu versorgen, wenn Sie vom Netz getrennt sind.

Die Speichersysteme dieser Pufferbatterie können entweder aus Trocken- oder Nassbatterien bestehen. Eine typische Trockenbatterie ist die Lithium-Ionen-Batterie, die in Mobilgeräten verwendet wird, oder die Lithium-Eisenphosphat-Batterie (LiFePO4), die üblicherweise in Backup-Systemen für Solarbatterien verwendet wird.

Die Nassbatterie verwendet einen flüssigen Elektrolyten zur Stromerzeugung. Die Blei-Säure-Batterie verwendet Bleiplatten, die in einem Elektrolyt aus Schwefelsäure sitzen – oder Säurebatterie. Batterien können auch Gel enthalten. Die Gel-Batterie ist eine Form einer Blei-Säure-Batterie in der Klasse der VRLA (Wertgeregelte Bleisäure). Der Säureelektrolyt wird mit einer Art Kieselsäure gemischt, um ein Gel zu erzeugen, das nicht ausläuft, wenn Batterien umfallen.

Andere Batterien haben absorbierte Glasmatten (AGM) an Ort und Stelle, um den Elektrolyten in Verbindung mit den Platten der Batterie zu halten. Die AGM-Batterien können jedoch bei sehr kalten Bedingungen an Leistung verlieren.

Für eine scheinbar endlose Energieversorgung sollten Sie Solarpanelsysteme in Betracht ziehen, um sie an Ihr Energiespeichersystem anzuschließen. Ihr Backup-Batteriesystem zu Hause wird mit Solarenergie aufgeladen, sodass Sie regelmäßig Sonnenenergie aus Ihren Solarbatterien beziehen können.

Die Solarbatterie, auch bekannt als Solar-PV-Systeme (Photovoltaik), die Ihr Notbatteriesystem zu Hause mit erneuerbarer Energie auflädt. Wenn Sie sich keinen vollständigen Satz Solarmodule und Backup-Batterien leisten können, ist die LiFePO4-Batterie von Enjoybot möglicherweise die beste Wahl, mit sicherer Qualität und einem niedrigeren Preis als andere auf dem Markt. Insbesondere die LiFePO4-Batterien von Enjoybot unterstützen die USV-Technologie und das Solarpanelsystem.

Eine USV ist auch ein Überspannungsschutz und schaltet sich bei Stromausfällen selbst ein. Wie können Sie Ihre wichtigen Geräte betreiben, wenn der Strom ausfällt?

Welche Art von Hausbatterie-Notstromsystem ist die richtige für Sie?

Backup-Batteriesysteme werden im Allgemeinen mit Strom aus dem Stromnetz oder mit Solarzellen geladen. Wenn Sie in einer Gegend leben, in der Sie viel Sonnenschein haben, können Sie erwägen, den Strom von Sonnenkollektoren zu nutzen, um Ihre Batterien tagsüber aufzuladen. Wenn die Stromausfälle selten sind, können Sie alternativ in Betracht ziehen, die Batterien mit Strom aufzuladen, wenn die Kosten niedrig sind.

Wie viel Strom benötigen Sie?

Zunächst müssen Sie die Kapazität der Batterien überprüfen. Diese wird üblicherweise in Kilowattstunden (kWh) gemessen. Jede Leistung, wie z. B. Wechselrichter, wird in Watt oder Kilowatt gemessen. Typischerweise sollte die Batteriekapazität größer sein als die von Ihren Systemen erzeugte Energie und sollte idealerweise genug Energie speichern, um eine Energieversorgung von 24 Stunden zu bewältigen.

Sie müssen auch die Stoßstromanforderungen der Geräte messen, die Sie mit Strom versorgen müssen – insbesondere, wenn Sie vorhaben, so etwas wie einen Sumpfpumpenmotor zu starten. Erwarten Sie nicht, dass Sie Ihren Poolfilter oder Ihre Klimaanlage tagelang mit Strom versorgen können.

Die Kosten sind ebenfalls ein wichtiger Aspekt – insbesondere, wenn Ihr Bedarf mehr als 15 kWh Wechselrichterleistung oder mehr als 30 kWh pro Tag für Ihre Batterien beträgt.Sie müssen auch Ineffizienzen, Spannungsabfälle und andere Verluste berücksichtigen und so kalkulieren, dass alle Eventualitäten abgedeckt sind

Wie viele Lasten benötigen Sie von Ihrem Batterie-Backup-System?

Sie müssen Ihre Spitzenlast in KWh pro Tag sorgfältig berücksichtigen, wenn Sie die Größe der benötigten Batterieleistung berechnen. Wenn Ihr Energieverbrauch gering ist, wie z. B. Beleuchtung und kleine Geräte, können die meisten Backup-Systeme damit fertig werden. Wenn Sie jedoch so etwas wie Sumpfpumpen oder Klimaanlagen oder andere Gegenstände mit hoher Startlast betreiben müssen, müssen Sie auch Spitzenlasten berücksichtigen.

Gibt es ein alternatives Batterie-Notstromsystem für zu Hause, das in Betracht gezogen werden sollte?

Das hängt von Ihren Bedürfnissen ab. Wenn Sie nur in Notsituationen eine Notstromquelle benötigen, stehen kleinere, eher notfallorientierte Einheiten zur Verfügung. Auch wenn Sie nicht anfällig für Stromausfälle sind, enthalten viele USV-Modelle auch Überspannungsschutzfunktionen. Der automatische Spannungsregler gleicht Spannungsabfälle und Spannungsspitzen aus, ohne dass Sie Ihre Batterien wechseln müssen. Sie können nach dieser und anderen Funktionen in einer USV suchen.

Wie wählen wir die besten Batterie-Backups für zu Hause aus?

Zählen Sie einfach die Wattleistung aller Geräte zusammen, die Sie an die USV anschließen möchten (dies ist Ihre Last), und multiplizieren Sie diese Zahl mit 1,25, um die benötigte USV-Kapazität zu ermitteln. Ihre Last darf 75 % bis 80 % der Kapazität Ihres USV-Systems nicht überschreiten. Als nächstes haben wir USV-Optionen mit einem sauberen Sinuswellenausgang anstelle einer simulierten Sinuswellenform priorisiert: Diese Funktion ist wichtig für empfindlichere Computer und Audiogeräte.

Bevor Sie sich für ein Batterie-Backup entscheiden, sollten Sie eine Reihe anderer wichtiger Funktionen in Betracht ziehen – zum Beispiel müssen USV-Modelle Überspannungsschutzfunktionen enthalten, wie z. B. eine interaktive Line-Topologie, die einen automatischen Spannungsregler bietet gegen Einbrüche und Spannungsspitzen durch Normalisierung der Spannung während des aktiven Modus (oder Nicht-Batterie-Backup-Modus). Darüber hinaus berücksichtigen Sie weitere Merkmale: Wie viele Ausgänge hat die USV? Wie viele Steckdosen waren sowohl batterie- als auch überspannungsgeschützte Steckdosen? Wie viele Steckdosen hatten nur Überspannungsschutz? Außerdem müssen Sie an USB-Anschlüsse und die Länge des Netzkabels denken. Diese Details mögen wie Spitzfindigkeit klingen, aber sie können eine große Zuneigung im täglichen Gebrauch hervorrufen. Offensichtlich erfüllen neue LiFePO4 (Lithiumeisenphosphat)-Batterien diese Eigenschaften.

Was müssen Sie beim Kauf der besten Ersatzbatterien beachten?

Wenn Sie vorhaben, eine USV zu kaufen, werden Sie feststellen, dass es eine ziemlich breite Preisspanne gibt – von weniger als 100 $ bis zu mehr als tausend Dollar. Also, wie wählen Sie? Vielleicht hilft Ihnen die folgende Meinung weiter.

Ausgabe

Wenn Sie eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) für Ihr Zuhause oder Büro kaufen möchten, ist es wichtig, die Ausgangsleistung des Geräts zu berücksichtigen. Eine USV dient sowohl als Überspannungsschutz als auch als Batterie-Notstromversorgung für Ihre Geräte. Sie sollten sicherstellen, dass die Ausgangsleistung der USV für Ihre Anforderungen hoch genug ist. Im Allgemeinen ist es am besten, eine USV zu verwenden, die mindestens 400 W Ausgangsleistung liefern kann.

Sinus-Wechselrichter

UPS-Modelle beinhalten eine Reihe unterschiedlicher Funktionen, aber Sie müssen sich auf ein paar konzentrieren, je nachdem, was Sie sichern möchten. Sinus-Wechselrichter ermöglichen es der USV, eine saubere Sinuswellenform zu erzeugen, die die beste Art für die Leistungsabgabe ist. Im Gegensatz dazu geben einige preiswerte Modelle eine simulierte Sinuswellenform aus, was für einige High-End-Gaming-Laptops und Audiogeräte ein Problem sein kann. Ein weiteres wichtiges Merkmal ist die Suche nach leitungsinteraktiver Topologie, die bei einigen USV-Modellen den automatischen Spannungsregler verwendet, um kleine Einbrüche und Spitzen der Wirkleistung, die in Ihr Haus gelangt, auszugleichen. Diese Funktion schützt also Ihre Computer und Systeme vor Stromstößen.

Ausdauer und Steckdosen

Die Lebensdauer aller Einheiten hängt davon ab, wie leistungsfähig die USV ist und wie sie konfiguriert ist. Die Laufzeit jedes Geräts hängt davon ab, wie leistungsfähig Ihre USV ist und wie viele Geräte Sie angeschlossen haben. Beispiel: Wenn Ihr Gerät für das ganze Haus 990 VA liefert und Ihr Computer 800 VA für den Betrieb benötigt, kann es bis zu 0,5 Stunden laufen, bevor die Stromversorgung unterbrochen wird. Wenn Sie mehr Zeit für das sichere Herunterfahren benötigen, verwenden Sie die unterbrechungsfreie Verzögerungsfunktion der USV. Der UPL wird auch Ihre Online-Datensicherung verzögern, damit Sie sicherere Dateien haben.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie Ihr Gerät richtig konfigurieren – oder fügen Sie Geräte hinzu – um Ihren Strombedarf angemessen zu decken. So stellen Sie sicher, dass Sie es nicht falsch einrichten oder zu wenig Ausrüstung kaufen. Die richtige Dimensionierung der Einheiten ist entscheidend, da sie sich auf Sicherheit, Effizienz und andere Faktoren auswirkt. Wenn Sie eine kleine 300-VA-Einheit mit einem großen 1500-VA-Generator kombinieren, ergibt sich möglicherweise aufgrund des Spannungsabfalls (der Spannungsmenge, die mit dem Stromfluss abnimmt) keine ausreichende Laufzeit für kritische Anwendungen.

Die meisten USV-Modelle verfügen über eine Reihe von Ausgängen, die sowohl Batterie-Backup als auch Überspannungsschutz bieten, sowie Ausgänge, die nur über Überspannungsschutz verfügen. Dies kann bei der Erstellung Ihres Batterie-Backup-Plans wichtig sein.

Berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Planung, indem Sie in kritischen Bereichen wie Rechenzentren, Servern oder Telekommunikationsgeräten eine USV mit Überspannungsschutz und Notstromversorgung verwenden.

Überspannungsschutzgeräte eignen sich hervorragend für Unterhaltungselektronik und Home-Entertainment-Systeme, aber für professionelle Zwecke ist im Allgemeinen eine USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) erforderlich, um wertvolle Daten zu schützen.

Gerätekompatibilität

Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, welche Art von Produkten Sie mit einer USV-Batterie betreiben möchten; sie sind nicht für alles geeignet. Sie können auch nur begrenzt Strom entnehmen, daher sind sie nicht so gut geeignet, wenn Sie etwas aufladen müssen, das viel Strom verbraucht – zum Beispiel wird der Betrieb eines Haartrockners wahrscheinlich dazu führen, dass sich die USV-Batterie schnell entlädt.

Hier sind einige allgemeine Dinge, die mit einer USV-Batterie gut funktionieren sollten: Lampen, Fernseher, Computer, Haushaltsgeräte. Dies ist keine vollständige Liste und kann abhängig von Ihrer eigenen spezifischen Einrichtung Tests erfordern.

Eine USV ist nicht dazu gedacht, einen Hausgenerator zu ersetzen, der eine robustere Leistungskapazität hat. Aber für viele Unterhaltungselektronikgeräte, sogar Monitore und Power-PCs (wenn sie nicht zu groß sind), sollte eine USV Ihnen die Möglichkeit geben, sie zumindest für kurze Zeit zu betreiben. (Auch hier müssen Sie unbedingt die Funktionen und Spezifikationen der USP-Modelle studieren, die Sie kaufen möchten, um zu sehen, ob sie Ihr System effektiv sichern). Klicken Sie hier, um mehr über unsere Auswahl an USV-Systemen zu erfahren.

Wofür wird eine Pufferbatterie verwendet?

Backup-Batterien werden in unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV) und Haushaltsgeräten verwendet und versorgen die Computer, die sie versorgen, nach einem Stromausfall für einen variablen Zeitraum mit Strom, normalerweise lange genug, um ein ordnungsgemäßes Herunterfahren des Computers zu ermöglichen.

Um größere Datenverluste und Hardwareschäden zu vermeiden, sollten Sie als Teil der Stromversorgung Ihres Netzwerkraums oder Serverraums immer über eine Backup-Batterie verfügen.

Backup-Batterien können bis zu 24 Stunden nach einem Ausfall Strom liefern, sodass Ihre unternehmenskritischen Anwendungen und Geräte auch bei unerwarteten Ausfällen weiterlaufen können.

Klicken Sie hier, wenn Sie Hilfe benötigen, um die beste Pufferbatterielösung für Ihre Anwendung zu finden.

Welches ist das beste Batterie-Notstromsystem für Zuhause?

Unserer Meinung nach ist die LiFePO4-Batterie die erste Wahl für ein Batterie-Backup-System für das ganze Haus. Es hat eine breite Anwendung, eine 10-jährige Garantie und das BMS-System kann die Stromversorgung in sicherem Zustand überwachen. Sie können sie sogar verwenden, um Ihr Wohnmobil oder Fischerboot mit Strom zu versorgen, wenn Sie zu Aktivitäten gehen.

Welche Batterie eignet sich am besten für den Heimgebrauch?

LiFePO4- oder Lithium-Eisenphosphat-Batterien eignen sich am besten für den Heimgebrauch, da es sich um wiederaufladbare Batterien handelt. Sie sind sicherer als andere Batterietypen, haben eine längere Lebensdauer und breitere Anwendungen. Es ist absolut umweltfreundlich und hat eine lange Lebensdauer. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

Lohnt es sich, eine Heimbatterie anzuschaffen?

Eine Hausbatterie ist auf Dauer sehr sparsam, denn sie sorgt dafür, dass Sie immer genügend Strom für den Eigenverbrauch haben.

Es speichert überschüssige Energie, die mit Sonnenkollektoren, Windturbinen oder einer sogenannten E-Auto-Ladestation erzeugt wird. Diese Energie kann dann bei hohen Strompreisen oder Netzstörungen genutzt werden. So können Sie Ihre Stromrechnung effektiv senken. Es lohnt sich also, auf lange Sicht eine Batteriesicherung zu haben.

Die Preise für Netzstrom steigen weltweit rapide. In Deutschland sind die Preise innerhalb von 5 Jahren um 90 % gestiegen. Aus diesem Grund speichern immer mehr Verbraucher ihren überschüssigen Solarstrom in einer Hausbatterie – um ihn später in der eigenen Wohnung und im eigenen Garten zu nutzen. Auch ohne Solaranlagen kann sich eine Batterie lohnen, denn Verbraucher, die Strom ins Netz zurückspeisen, werden meist sehr günstig vergütet.

Welche USV-Größe benötigen Sie für einen Kühlschrank?

Zunächst müssen Sie bestimmen, wie viel Überspannungsschutz (USV-Leistung) Sie für Ihren Kühlschrank benötigen, außerdem müssen Sie die technischen Daten und Parameter des Geräts kennen (Startstrom und Dauerstrom). Der Anlaufstrom sagt Ihnen, wie viel Überspannungsschutz (Leistung) während der Erstinbetriebnahme des Geräts benötigt wird, und die Dauerleistung sagt Ihnen, was während der Verwendung des Geräts benötigt wird. Um diese Nummern herauszufinden, sehen Sie auf dem Typenschild Ihres Kühlschranks nach (es sollte sich auf der Rück- oder Unterseite befinden). Dadurch erhalten Sie sowohl die Start- als auch die kontinuierliche Bewertung. Wenn Sie es dort nicht sehen, wenden Sie sich an die technische Support-Hotline Ihres Herstellers. Wenn Sie beispielsweise einen Kühlschrank hatten, dessen Amperezahl auf dem Typenschild mit 3,5 (420 Watt) angegeben ist, benötigen Sie eine USV mit einer Leistung von 2100–4200 Watt. Um sicherzustellen, dass Ihr Kühlschrank online bleibt, wenn er mit Netzstrom versorgt wird, möchten wir sicherstellen, dass Sie eine USV-Lösung erhalten, die mit den Startverstärkern Ihres Kühlschranks umgehen kann.

Kann ich selbst eine Solarbatterie installieren?

Wenn Sie ein sogenanntes speicherfähiges System (Solarmodule + Batterie-Backup) haben und bereits einen Wechselrichter haben, der Batterien problemlos in Ihr Solarpanel-Setup integrieren kann. In dieser Situation sind Batterien relativ einfach zu installieren, und der Installationsprozess erfordert nicht viel zusätzliche Ausrüstung.

 

Schlussfolgerung

Stromausfälle machen den Menschen nie Spaß, dies kann auch Ihre Elektronik, externe Festplatten, Computer, Wi-Fi-Heimnetzwerke und mehr ernsthaft durcheinander bringen, die alle die negativen Auswirkungen von Stromausfällen spüren. Daher ist es notwendig, einen Aktionsplan zu erstellen, um Ihr Zuhause oder Ihr Unternehmen oder beides während dieser möglichen zukünftigen Stromausfälle am Laufen zu halten. Einer Ihrer Pläne sollte sein, die besten Batterie-Backups (unterbrechungsfreie Stromversorgung oder USV) zu finden, die automatisch übernehmen, wenn der Strom abfällt oder ganz ausfällt. Daher ist die Auswahl eines Batterie-Backup-Systems für Ihr Zuhause eine heikle Aufgabe und auch eine notwendige Wahl. Sie können mehr Geld und Ressourcen sparen, um mit einem Energiebatterie-Backup-System zu sein. Sie müssen nur die Einzelhandelspreise und Installationskosten sowie die Stromspitze, Start-, Betriebsspannung und Stromstärke berücksichtigen. Diese Dinge bestimmen, wie viel elektrische Last Sie auf einmal an das System anlegen können. Wenn Sie ein System mit weniger Kapazität wählen, als Sie benötigen, laufen Sie Gefahr, die Verkabelung in Ihrem ganzen Haus zu durchbrennen; Wenn Sie sich jedoch für ein System mit mehr Kapazität entscheiden, läuft nicht nur alles reibungslos, sondern Sie haben auch Raum für Erweiterungen, wenn sich Ihr Energiebedarf ändert.Außerdem verfügen LiFePO4-Speicherbatterien über ein integriertes BMS (Batteriemanagementsystem), das den Betrieb unterbrechen kann, wenn das System auf Probleme stößt. Dies macht die LiFePO4-Batterie sicherer als andere Optionen.

.
Sie haben sich erfolgreich angemeldet!
Diese E-Mail wurde registriert